Fragen und AntwortenDarf ich als Besprecher/in tätig sein, wenn ich kein Arzt oder Heilpraktiker bin?

Fragen und AntwortenDarf ich als Besprecher/in tätig sein, wenn ich kein Arzt oder Heilpraktiker bin?

Wenn Sie folgendes einhalten:

JA!

Die rechtliche Grundlage:

Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom  02. März 2004 (AZ: 1 BvR 784/03)

Bedarf es, um die Selbstheilungskräfte eines Menschen durch Handauflegen, Besprechen zu aktivieren einer Heilpraktikererlaubnis? Der Beantwortung dieser zentralen Frage war eine jahrelange gerichtliche Auseinandersetzung gefolgt, die ein Heiler bis zum Bundesverfassungsgericht gebracht hatte.

Jetzt fällte das höchste deutsche Gericht sein Urteil. Dem gemäß ist keine bestandene Heilpraktikerprüfung erforderlich.

Voraussetzung ist jedoch, dass der Heiler  keine Diagnosen stellt und schriftlich darauf hinweist, dass seine Tätigkeit keine Arzt-Behandlung ersetzt.

  • Ich/ Besprecher/in stelle keine  Diagnosen, weder im medizinischen noch im psychischen oder sonstigen Sinne.
  • Ich handle nicht im heilkundlichen/medizinischen Sinne (das ist nur dem Arzt oder Heilpraktiker vorbehalten )
  • Ich sehe mich ausschließlich als Kanal für eine höhere Kraft, die ich Gott, Universum etc. nennen kann. Dieser Kanal bedient sich der universalen Kraft und leitet diese an den Heilungssuchenden weiter.
  • Ich/ Heiler/Besprecher/in gebe keine Verordnungen.
  • Ich gebe keine Heilversprechen bei Krankheit oder Symptomen. Ich bin lediglich der Vermittler zwischen universaler und menschlicher Energie. Die Entscheidung über Heilung und Linderung „fällt“ das Universum, bzw. die Seele des Klienten.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Tätigkeit kein Ersatz für die Tätigkeit des Arztes oder Heilpraktikers ist.

Besprechen von Krankheiten - Logo

Adresse

Dunckerstraße 90
10437 Berlin

Erreichbarkeit

Tram M10 Husemannstraße
U-Bahnhof Eberswalder Straße
S-Bahnhof Schönhauser Allee
S-Bahnhof Prenzlauer Allee